Freitag, 30. September 2016

oh du schöner Herbst

...hast mich gerade inspiriert. Die Farben und das Licht in dieser Zeit sind einfach magisch...

Beflügelt habe ich wieder einmal die Stickmaschine bewegt

mit Strich und Faden: Necessaire mit Stickerei Vogel auf Baum | Herbst | Doodle

♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥

mit Strich und Faden: Necessaire mit Stickerei Baum

die beschichtete Leinen bringt die Stickereien sehr schön zur Geltung. Auch ohne Stickerei lässt sich die Leine schön kombinieren, schau:

mit Strich und Faden: Necessaire Herbst

♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥♡♥

Ich wünsche dir ein wunderschönes Herbstwochenende - mit Blätterrascheln, Drachensteigen, Kürbissuppe und Marroni! Was für tolle Aussichten an diesem Freutag! Herzlichst Irene

Dienstag, 27. September 2016

Es geht rund - mit Tafelfarbe und Kreide

* * Guten Morgen* *

ich träume am Dienstag bereits wieder vom Sonntagmorgen, das ist eine der schönsten Familienzeit bei uns

* selbstgebackener Zopf * Butter * verschiedene Konfitüren * 5-Minuten Eier * Fruchtsmoothie * Käse * Kaffee * Schokolade für die Kinder * entspannte Musik aus dem Radio, zum Beispiel das * 

so beginnt für mich der perfekte Sonntag! und seit letztem Wochenende geht es bei uns "rund"

mit Strich und Faden: Drehteller Guten Morgen mit Tafelfarbe | Bonjour | Good Morning

Wir haben auf dem Tisch einen Drehteller, auf welchem die Köstlichkeiten offeriert werden und jeder zu seiner Lieblingskonfitüre kommt ohne die Arme auszustrecken - einfach einmal drehen :-). Das ist vor allem ein grosser Spass für die Kinder. Und ein wunderschöner Hingucker auf dem Tisch

Die Idee habe ich aus dem Buch Ankreiden von Lizette Schapekahm. 


Das Buch ist sehr ansprechend gestaltet. Die Seiten sind liebevoll mit Kreidemalereien dekoriert, die Anleitungen gut erklärt und es zeigt unzählige Möglichkeiten mit Tafelfarbe und Kreide. 

Die Inspiration mit dem Drehteller ist mir sofort ins Auge gesprungen und ich hatte sie am gleichen Tag umgesetzt. Denn es brauchte nur wenig Materialien um zu starten

mit Strich und Faden: Drehteller selber bemalen mit Tafelfarbe


- Drehteller (meiner ist vom Möbelschweden)

- Tafelfarbe (aus Bastelgeschäft)

- Pinsel

- Malerkrepp

- (Schleifpapier, falls der Untergrund lackiert ist)

- ev Plastik zum Abdecken :-)

- Kreide

ich habe die Unterseite mit Malerkrepp abgedeckt und dann eine Schicht Tafelfarbe aufgetragen. Das ging recht zügig. Dank der Herbstsonne konnte ich die zweite Schicht bald danach auftragen.

mit Strich und Faden: Drehteller mit Tafelfarbe

Anschliessend habe ich den Teller mit der Kreide "eingerieben" und er war bereit zum Beschriften. So sah der "Sonntagsteller" aus:


Das Beschreiben mit Kreide ging recht gut und durch den drehbaren Teller konnte ich gemütlich sitzen bleiben :-) :-).

Natürlich habe ich auch noch eine andere Variante ausprobiert - mit unserem Lieblingsdrink, dem Gin - so ist es übrigens auch im Buch gezeigt (darum ist es mir wohl aufgefallen :-)):


Die Gäste haben sich sehr über diesen Willkommensteller gefreut :-)).

Das lässige an der Tafelfarbe ist, dass ich stets die Möglichkeit habe, dem Anlass entsprechend anzuschreiben... so kommt als nächstes der Geburtstagsteller, ich freue mich schon.

Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag - vielleicht hast du auch Lust auf Tafelfarbe und Kreide, probiere es aus, es ergeben sich so viele Möglichkeiten. Herzlichst Irene

Ich zeige die Idee auch auf:


(Disclaimer: Ich habe vom Verlag ein Rezensions-Exemplar bekommen. Geschrieben habe ich 100% meine persönliche Meinung.)

Dienstag, 23. August 2016

Mut- und Kraftband für Kinder

vielerorts hat die Schule am Montag begonnen, unsere Kinder sind bereits in der dritten Woche. Da sich die ersten Prüfungen ankündigen, ist es Zeit, wieder neue Mut- und Kraftbänder wie hier zu nähen.

mit Strich und Faden: Kraftband für Kinder

im Sichtfenster ist Platz für eine kleine Nachricht, die sich jederzeit austauschen lässt


auch wenn die Kinder sich manchmal schon "gross" fühlen, freuen sie sich, wenn beim Frühstückstisch das Band für sie bereitliegt. 

mit Strich und Faden: Mutband für Kinder

Ich drücke allen, die vor Prüfungen oder stehen ganz fest die Daumen! Toi Toi Toi! Du schaffst das! Herzliche Sommergrüsse Irene

Ich zeige die Bänder auf Creadienstag und dreh dort noch eine Runde!

Dienstag, 9. August 2016

...nach den Ferien ist vor den Ferien... (Wandutensilo DIY)

die Ferien sind noch nicht ganz vergessen (zum Glück haben wir alle noch genügend Sonne und Energie im Körper) und doch gibt es nichts besseres als im Alltag bereits an die nächsten Ferien zu denken... Das mache scheinbar nicht nur ich und so, eine Freundin hat mich gebeten, einen Wandutensilo für den Camper zu nähen.

Die Masse waren vorgegeben, bei der Materialwahl hatte ich freie Hand

mit Strich und Faden: Wandutensilo Camping

Als Rückseite habe ich SnapPap gewählt, das ist ideal, kann es jederzeit in der Grösse angepasst werden (hoffentlich ist es nicht zu klein :-)) und ich konnte die Taschen einfach draufnähen.

Zuerst habe ich ein Rechteck zugeschnitten, Grösse Pi mal Daumen. Da das Täschchen einen Falt haben sollte, habe ich in der Breite ca. 5 cm zum Endmass zugegeben. Anschliessend oben und unten mit einer kleinen Naht versäubert.



Die linke und rechte Seite habe ich eingebügelt (ca 1cm) und dann am Rückteil angenäht. Es sah aus wie ein kleines Tunnel:



dies habe ich gebügelt, damit es eine schöne Falte gibt



und mit der Nähmaschine die untere Seite geschlossen. Fertig! War nicht schwer und es gefällt mir sehr, dass ich vielleicht für mich auch noch eines mache, damit ich meinen Krimskrams in der Garderobe ordentlicher verstauen kann.

Hast du auch schon kreative Aufgaben für deine nächsten Ferien? Oder weisst du schon wohin du reisen möchtest? Ich bin da noch ganz unschlüssig, aber werde mich bald dem Thema widmen, denn Vorfreude ist doch eine der Schönsten!

Herzliche Grüsse und einen wunderschönen Creadienstag! Irene

Rückseite: SnapPap von das Atelier, Rapperswil
Täschchen: Stoff aus dem Fundus 

Dienstag, 2. August 2016

Wunscherfüller zum Aufwärmen

ich bin wieder zurück - frisch gestärkt, sonnengetankt und gut erholt nach drei wunderschönen Wochen Familienferien. Schön, dass du mich besuchst, ich habe mich SEHR auf dich gefreut!

Nach einiger Zeit ohne Nähmaschine freue ich mich jeweils sehr, wieder neue Projekte zu starten oder wie heute, gleich einen Wunsch zu erfüllen.

Eine Freundin hat sich ein "mobiles Büro" - einen Klunski, den ich hier gezeigt habe gewünscht. Heute habe ich ihren Wunsch erfüllt und den Utensilo für all ihre Schreibsachen genäht

mit Strich und Faden: Klunski mobiles Büro für unterwegs | Utensilo für Schreibsachen

Der Stoff ist wie für sie gemacht. Sie mag England über alles und hat neulich begonnen, Bücher über Ornothologie zu lesen. Zudem fängt sie alle Gedanken, die in ihrem Kopf herumschwirren wie Schmetterlinge auf und schreibt sie in ihren Notizbüchern nieder. 

mit Strich und Faden: Klunski Utensilo für Schreibsachen Innenansicht

In diesem Raumwunder findet alles Platz: Stifte, Block, Notizhefte, Tapes, schöne Klammern und sogar noch ein kleines Bonbon für den Zuckerschub.

Der Anfang ist wieder gemacht, ich drehe jetzt noch eine Runde bei Creadienstag und lasse mich von den vielen Kreativen Frauen inspirieren.

Ich wünsche dir einen wunderbar luftigen Tag und freue mich, wieder regelmässig zu berichten! Bis bald. Herzlichst Irene

Freitag, 1. Juli 2016

Sommerpause

ich mache eine

mit Strich und Faden: Sommerpause | Sommerferien

und nehme mir Zeit für meine Familie, Bücher, Ausschlafen, Sonnenuntergänge schauen, Baden und und und...

einfach SEIN, und nicht müssen - oh wie ich mich freue! Wir lesen uns im August wieder, ich freue mich drauf! Machs gut und geniesse die Zeit, lass es dir gut gehen! Herzlichst Irene

Mittwoch, 29. Juni 2016

für kleine Schleckmäuler und Pastaschnäuze

kommen ab heute diese kleine Putzfischchen zu Einsatz

mit Strich und Faden: Putzfischchen | Reinigungspads | Kinder


Die Jungs finden sie eine coole Idee und es gefällt ihnen viel besser, sich mit dem Fisch anstelle des Lappens zu waschen... Ich hoffe, damit auch die Kinder beim Mittagstisch zu begeistern, denn ich möchte nicht, dass die Lehrerin am Nachmittag sieht, was ich aufgetischt habe, hihi....

mit Strich und Faden: Reinigungspads für Kinder

Damit sie nicht wie die Socken in der Waschmaschine "davonschwimmen" habe ich ein Säcklein genäht, in welchem die gebrauchten Fische gesammelt werden.

mit Strich und Faden: Putzfischchen mit Meshbeutel

drei nasse Fische habe ich ins Eisfach gelegt. Sie sind angenehm zum Kühlen von Stichen oder Beulen. 

Auch für mich habe ich welche genäht - schön rund, wie die von Luzia Pimpinella, die mich an die tolle Idee erinnert hat


Quietschsaubere Grüsse Irene

Links: